Veröffentlichungen von FTG-Mitgliedern

Nachstehend finden Sie Links auf Veröffentlichungen von FTG-Mitgliedern, teils woanders nicht zugängliche Vortragsmanuskripte, teils Veröffentlichungen in Buchlänge, teils Links auf woanders im Netz veröffentlichte Stücke und Aufzeichnungen von Vorträgen und Diskussionsbeiträgen.

Alexander Wierzock: Neue Disziplin, neue Anwendungen Ferdinand Tönnies und die Soziologie als Lehr-, Forschungs- und Reformfach, veröffentlicht am 20. Januar 2022 auf soziopolis.de

Sebastian Klauke: Zur linken Rezeptionsgeschichte von „Gemeinschaft und Gesellschaft“ bis 1936. Eine Spurensuche, veröffentlicht am 15. September 2021 auf soziopolis.de

Sebastian Klauke gemeinsam mit Karsten Malowitz: Aus dem Leben eines Gelehrten. Eine kommentierte Bildstrecke, veröffentlicht am 15. September 2021 auf soziopolis.de

Nachgefragt bei der Ferdinand-Tönnies-Gesellschaft. Fünf Fragen zu Werk, Wirkung und Nachlass des Soziologen und zur aktuellen Forschung, beantwortet von Dieter Haselbach und Sebastian Klauke, veröffentlicht am 7. September 2021 auf soziopolis.de

Nadja Kobler-Ringler: Index für einen Fremden oder Briefe an Ferdinand. Vortrag auf dem X. Internationalen Tönnies-Symposium, 2019, veröffentlicht am 7. September 2021 auf soziopolis.

Tatjana Trautmann: Aus Tönnies‘ Notizbüchern. Ein Streifzug, veröffentlicht am 7. September 2021 auf soziopolis.de

Christopher Adair-Toteff: Carl Schmitt on Law and Liberalism. Den Klappentext und das Inhaltsverzeichnis finden Sie hier

Rainer Waßner: Rudolf Heberle, Hamburg 1995 (download)
Der Soziologe Rainer Waßner hat 1995 mit dem Buch "Rudolf Heberle. Soziologie in Deutschland zwischen den Weltkriegen" die bisher einzige monographische Darstellung über den Soziologen Rudolf Heberle (1896–1991) verfasst. Heberle war Tönnies als Schwiegersohn auch familiär verbunden. Die Familie Heberle emigrierte 1938 in die Vereinigten Staaten, wo Heberle eine akademische Karriere einschlagen konnte.

Alexander Wierzock: Eine Wissenschaft über den Parteien. Zum Verhältnis von Soziologie und Politik bei Ferdinand Tönnies, basierend auf Vortrag auf dem X. Internationalen Tönnies-Symposium, 2019, veröffentlicht am 7. September 2021 auf soziopolis.

Alexander Wierzock: Ein Appell an die Brüderlichkeit: Tönnies und die Ideen von 1917. Alexander Wierzock hat in dem Band „Ein Gipfel für Morgen. Kontroversen 1917/18 um die Neuordnung Deutschlands auf Burgen Lauenstein“ den Artikel „Ein Appell an die Brüderlichkeit: Tönnies und die Ideen von 1917“ veröffentlicht. Das Inhaltsverzeichnis des Bandes und der Klappentext finden sich hier.

Rolf Fischer (Hrsg.): Sehnsucht nach Demokratie. Neue Aspekte der Kieler Revolution 1918. Rolf Fischer hat im September 2020 den Sammelband "Sehnsucht nach Demokratie. Neue Aspekte der Kieler Revolution 1918" herausgegeben. Darin enthalten ist auch ein kurzer Beitrag von Sebastian Klauke über Ferdinand Tönnies und die Novemberrevolution. Der Band ist im Kieler Verlag Ludwig erschienen. Das Inhaltsverzeichnis und der Klappentext finden sich hier.

Peter-Ulrich Merz-Benz (Mitherausgeber): Jahrbuch für Soziologiegeschichte 2020. Peter-Ulrich Merz-Benz und Carsten Klingemann haben das "Jahrbuch für Soziologiegeschichte 2020" veröffentlicht, darin enthalten ist auch ein Text von Sebastian Klauke über Hans Buske, dem letzten Verleger von Ferdinand Tönnies. Das Inhaltsverzeichnis findet sich hier.

Alexander Wierzock: Zwischen Gelehrten-Idyll und Wissenschaftsgroßbetrieb: Der Soziologe Ferdinand Tönnies in Eutin und Kiel, Eutin 2020. Link zum Vortrag als Video.

Alexander Wierzock: Alfred Meusel in der wissenschaftlichen Schule von Ferdinand Tönnies. Standortbestimmungen eines Soziologen zwischen Kiel, Aachen und Eutin, Juli 2020 (zuerst erschienen auf der Internetseite der Eutiner Landesbibliothek). (download)

Dieter Haselbach: Wieviel Gemeinschaft braucht die Demokratie, Hamburg 2019
Vortrag von Dieter Haselbach auf einer gleichnamigen Veranstaltung des Hamburger Instituts für Sozialforschung. (download)