X. Symposium anlässlich des Erscheinens von „Gemeinschaft und Gesellschaft“ TG 2, Kiel, 5. bis 7. September 2019


programm


Tagungsbericht von Sebastian Huhnholz


2023 wird eine mehrteilige Tagungsdokumentation im Springer-Verlag erscheinen.


Dieter Haselbach (Hrsg.): Ferdinand Tönnies und die Debatte um Gemeinwohl und Nachhaltigkeit, Wiesbaden 2023.


  • Dieter Haselbach: Einleitung, S. 1-4.

  • Peter-Ulrich Merz-Benz: Der Blick für das Gemeinwohl, S. 5-16.

  • Wilhelm Berger: Das öffentliche Gute: Ökonomie, Politik und Ethik zwischen Adam Smith und Ferdinand Tönnies, S. 17-28.

  • Carsten Herrmann-Pillath: Analytische Dualismen bei Tönnies und deren Relevanz für eine kritische Wirtschaftswissenschaft, S, 29-56.

  • Michael Opielka: Gemeinschaft und Soziale Nachhaltigkeit. Zur Aktualität der Fragestellung von Tönnies, S. 57-80.

  • Dieter Haselbach: Sozialismus und Soziale Marktwirtschaft – Tönnies als Vordenker des Sozialstaats, S. 81-103.

  • Arno Bammé: Die Sozialform der Gesellschaft: ein mechanisches Artefakt. Tönnies’ psychologische Grundlegung einer soziologischen Theorie des objektivierten Geistes, S. 105-142.

  • Konrad Ott: Gemeinschaft und Gesellschaft, „starke“ Nachhaltigkeit und Assoziationen freier Menschen, S 143-164.

  • Oliver Erriechiello: Einsamkeit als soziale Kategorie – Die gemeinschaftliche Funktion der Objektwelt in einer haltlosen Welt, S. 165-175.

  • Arnd Zschiesche: Die Soziologie ins Leben stellen: Ferdinand Tönnies als alltagstauglicher Klassiker und Markenversteher, S. 177-195.